Anstehende Termine

 

 

Wir suchen Leute mit Pfiff - Mach mit! Werde Schiri (mehr Infos)

 

 


Oberbruch I : Union II

Freitagabend. Derbyzeit in Oberbruch. Die Tabellennachbarn von Oberbruch und Schafhausen II trafen aufeinander und Schafhausen konnte Oberbruch am Ende nach zuvor zehn Spielen ohne Niederlage eine verdiente Niederlage zuführen.

Die ersten Minuten begann Schafhausen recht passiv und war zu weit von den Angreifern der Heimelf weg, was Oberbruch in der 5.Minute mit einem herrlichen Schuss aus 25 Metern in den Torwinkel zur Führung der Gastgeber zum 1:0 bestrafte.

Schafhausen spielte ab sofort mutiger, setzte die Heimelf schon früh unter Druck, die kein geordnetes Aufbauspiel aufziehen konnten. Bälle wurden schon früh in der Oberbrucher Hälfte erobert und so kam Schafhausen zu drei Großchancen innerhalb weniger Minuten. Doch weder Markus Dohmen noch Daniel Zimmermann und Kevin Cavlovic konnten den Torwart der Heimelf bezwingen.

Fortan wurde Oberbruch sehr gut aus der eigenen Hälfte herausgehalten und Oberbruch setzte auf Konter. Einen dieser Konter konnte OBC Stürmer Lammertz jedoch nicht zur 2:0 Führung nutzen. Nach einem Luftloch in der Abwehr der Schafhausener marschierte er alleine auf Keeper Busch zu, umspielte ihn und schoss den Ball am leeren Tor, aus allerdings spitzem Winkel, vorbei.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann das typische Derby mit vielen Nickeligkeiten und großem Kampf beider Mannschaften.

Schafhausen konnte in der 49.Minute nach einem Eckball den verdienten Ausgleich erzielen. Oberbruchs Kopfballabwehr geriet zu kurz und Mo Abdelmalek nagelte den Ball unhaltbar zum 1:1 ins Tordreieck. Das Tor gab den Gästen noch mehr Auftrieb und man konnte sich nun ein paarmal sehenswert nach vorne kombinieren ohne aber dazu zum Erfolg zu kommen.

In der 65.Minute erneut eine Ecke für Schafhausen. Der Ball flog in den 16 er der Oberbrucher und ein Abwehrspieler der Heimelf bekam den Ball im Luftkampf an die Hand. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Tobis Brodermanns eiskalt zum vielumjubelten Führungstreffer der Gäste.

Schafhausen spielte nach der Führung weiter nach vorne, ließ jedoch beste Konterchancen liegen.

Dies hätte sich in der 77.Minute fast gerächt, als Keeper Busch mit einer Monsterparade den Ball nach einem Schuss der Oberbrucher aus elf Metern aus dem Winkel kratzte. Zum Schluss wurde es nochmal auf beiden Seiten recht hektisch aber Schafhausen überstand auch die achtminütige Nachspielzeit ohne Gegentor und konnte einen verdienten Derbysieg feiern.


Weitere Informationen

Spieltag
20.
Datum
Freitag, 22 April 2016
Halbzeit
1:0
Endergebnis
1:2
Autor
Jochen Schmitz