Anstehende Termine

 

 

Wir suchen Leute mit Pfiff - Mach mit! Werde Schiri (mehr Infos)

 

 


Union II : Kirchhoven I

Am ersten Rückrundenspieltag konnte man bei tollem Fußballwetter den direkten Verfolger von Blau-Weiß Kirchhoven mit einem verdienten 1:0 Sieg weiter auf Distanz halten und so einen sehr guten Auftakt in die Rückserie landen um den angestrebtem Ziel (Tabellenplatz 3) weiter nahe ins Auge zu sehen.

Die Startelf war die , die schon in den letzten Vorbereitungsspielen gut harmoniert hatte. Lediglich der spätere Siegtorschütze Kevin Cavlovic wurde vom Kader der ersten Mannschaft an die Zweitvertretung abgegeben.

Zu Beginn des Spiels schlichen sich hüben wie drüben leichtere Fehler ein, die sich durch unnötige Ballverluste in der Gefahrenzone aufgrund der sehr schlechten Platzverhältnisse äußerten. Richtig gefährlich wurde es aber auf keiner Seite , so dass sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld abspielte.

Mit zunehmender Spieldauer bekam Schafhausen das Spiel in den Griff und man hatte einige gute Aktionen nach vorne. So hatte in der 20.Minute Pierre Lowis nach schöner Flanke von Stephan Jansen mit einem Kopfball die erste größere Gelegenheit, setze den Ball  aber knapp am Tor vorbei. Zehn Minuten später war es John Neto, der von der rechten Seite einen gefährlichen Freistoß in den gegnerischen Sechszehnmeterraum brachte, und Pierre Lowis erneut der Abnehmer war, dieser aber erneut das Ziel knapp verfehlte.

Die größte Chance bot sich in der 39.Minute als Stephan Jansen, nach schöner Vorarbeit von Sven Paulussen, auf die Reise geschickt wurde, aber mit einem Schuss aus knapp 16 Metern am Gästekeeper scheiterte. In der ersten Halbzeit stand die Union bei Ballbesitz des Gegners men in allen Mannschaftsteilen eng zusammen, so dass sich für die Gäste keine Räume boten um eine Kombinationsspiel aufzuziehen. Lediglich lang geschlagene Bälle waren keine Herausforderung für die gut aufgestellte und gestaffelte Abwehr der Union und so konnte die Mannschaft aus einer stabilen Defensive heraus agieren.

Kurz nach dem Halbzeitpfiff die entscheidene Szene des Spiels. Der Ball konnte im Mittelfeld erobert werden und Pierre Lowis auf außen in Szene gesetzt werden. Der sehr fleißige und gute Lowis bediente seinen Sturmpartner Cavlovic im Strafraum, der trocken aus der Drehung den Ball in die Maschen setzte.

In der gesamten zweiten Halbzeit war Schafhausen die bessere und spielbestimmende Mannschaft. Kirchhoven kam nicht mehr gefährlich vor das Tor von David Busch. Schafhausen spielte es clever runter, gewann die entscheidenen Zweikämpfe im Mittelfeld, durch die gut aufeinander abgestimmten Tobi Brodermanns und Sven Paulussen und lies somit nichts mehr anbrennen. In einigen Kontersituationen war man dann zu leichtfertig in der Chancenverwertung (Cavlovic und Lowis) Ansonsten hätte man das Ergebnis noch um das ein oder andere Tor höher schrauben können.

Unter vielen guten Spielern verdienten sich an diesem Tag besonders Pierre Lowis, Sven Paulussen, Tobi Brodermanns und Timo Geiser besondere Erwähnung.


Weitere Informationen

Spieltag
14.
Datum
Sonntag, 13 März 2016
Halbzeit
0:0
Endergebnis
1:0
Autor
Jochen Schmitz